Sachunterricht der ganz besonderen Art

Es ist bereits zu einer schönen Tradition geworden, dass die Schüler der 2. Klassen der GS „An den Linden“ jedes Jahr am letzten Donnerstag im September das Heimathaus in Lunzenau besuchen.
So wurden wir, die Klassen 2a und 2b, mit ihren Lehrerinnen und 2 Muttis, auch dieses jahr am 29.09.2016 von vielen Mitgliedern des Heimatvereines herzlich begrüßt.
Nach einer kurzen Ansprache wurden wir in Gruppen aufgeteilt. Die Klasse 2a begann mit einer Stadtführung. Dabei stellte Herr Sander die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vor und erzählte viel Interessantes aus der Geschichte von Lunzenau.
Die Kinder der Klasse 2b schauten sich zuerst das Heimathaus an und erfuhren dabei, wie die Menschen früher lebten und arbeiteten. Auch ein alter Webstuhl wurde extra für uns in Betrieb genommen. Die Schüler stellten eine Menge Fragen und waren sehr begeistert.
Als Höhepunkt des Vormittages wurde jedoch von allen Kindern das Backen eines Hefezopfes oder anderer Teigwaren im alten Backofen im Garten des Heimathauses angesehen. So konnten wir mit allen Sinnen lernen und werden diesen schönen Projekttag noch lange in guter Erinnerung behalten.
Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei allen beteiligten Mitgliedern des Heimatvereines Lunzenau sowie fleißigen Helfern bedanken, die dieses unvergessliche Erlebnis ermöglichten.

I. Hantusch im Namen der Kinder der Klassen 2a mit Frau Arnold und 2b