Besuch im Heimathaus

Am 10.10.2019 besuchten die zweiten Klassen der Grundschule „An den Linden“ das Heimathaus.

Bei einem Stadtrundgang mit Frau Müller wurden den Kindern wichtige Sehenswürdigkeiten von Lunzenau vorgestellt, aber auch Geschichten von Lunzenauer Originalen erzählt, allen voran Prinz Lieschen. Zum Glück hatte sich jeder auch auf Regenwetter eingestellt, so dass die Tropfen nicht störten.

Nachdem wir zurück im Heimathaus im Trockenen waren, durften die Kinder selbst aus Teig einen Zopf oder ein Brötchen formen, welches von den Mitgliedern des Heimatvereins im traditionellen Backofen gebacken wurde. In der Zwischenzeit sahen sich die Schüler die Arbeits- und Lebensumstände von damals an. Mancher staunte nicht schlecht, wie wenig die Leute früher zum Leben hatten und wie viele Sachen es zu dieser Zeit gab, die heute nicht mehr im Gebrauch sind. Der ein oder andere fand aber auch Gegenstände, die in ähnlicher Form jetzt noch verwendet werden.

Für alle war es, trotz des anhaltenden Regens, ein sehr lehrreicher Vormittag. Der Besuch endete mit der Verkostung des frischen Backwerks.

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei allen beteiligten Mitgliedern des Heimatvereines Lunzenau bedanken, die uns dieses unvergessliche Erlebnis ermöglichten.

Die Schüler und Klassenlehrerin der Klasse 2b

Juchhe, ich bin ein Schulkind!

Am 17.08.2019 war es wieder soweit – 34 kleine, aufgeregte ABC-Schützen betraten gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern erwartungsvoll das große, festlich geschmückte Schulgebäude der Grundschule „An den Linden“ in Lunzenau. Endlich war der Tag gekommen, auf den sie sich schon so lange gefreut hatten: ihr Schulanfang.
Leider sahen die Zuckertütenbäume bei der Ankunft auf dem Schulhof noch ziemlich leer aus! Aber das sollte sich schnell ändern. Während die zukünftigen Erstklässler im Speiseraum der Schule von ihren Klassenlehrerinnen Frau Arnold und Frau Hantusch sowie von der Schulleiterin Frau Schindler herzlich begrüßt wurden und der Chor zu ihren Ehren ein abwechslungsreiches Programm darbot, geschah auf dem Hof ein Wunder! Wahrscheinlich hat unser Hausmeister Herr Engert die Bäume noch einmal kräftig gegossen, denn als die Kinder nach der Schulaufnahmefeier und der Begutachtung ihres zukünftigen Klassenzimmers wieder ins Freie traten, trugen die Bäume wunderschöne „Früchte“ in Form von bunten, großen Zuckertüten. Natürlich strahlten alle Kinderaugen jetzt mit der Sonne um die Wette!

Ein herzliches Dankeschön an unseren Schulchor unter der Leitung von Frau Gawlitzka sowie an alle fleißigen Helfer und Unterstützer, die diesen Tag für unsere Schulanfänger zu einem besonderen Erlebnis werden ließen.

I. Hantusch

Anmeldung der Schulanfänger 2020

Die Schulanmeldung für die Schulanfänger 2020 findet an folgenden Terminen statt:

Dienstag, 27.08.2019 8:00-12:00Uhr und 15:00-18:00Uhr
Mittwoch, 28.08.2019 8:00-12:00Uhr
Donnerstag, 29.08.2019 8:00-12:00Uhr

Bitte melden Sie sich im Zimmer 214. Es ist nicht erforderlich, dass das Kind selbst mitkommt.

Anzumelden sind alle Kinder, die bis einschließlich 30.06.2020 das 6. Lebensjahr vollendet haben werden sowie aus dem vorigen Jahr zurückgestellte Kinder.
Je nach Entwicklungsstand können auch Kinder, die bis zum 30.09.2019 das 6. Lebensjahr vollendet haben werden, angemeldet werden.
Bringen Sie bitte die Geburtsurkunde, die Sorgerechtsbescheinigung (bei alleinigem Sorgerecht) und ein Passfoto des Kindes mit.
Die Entwicklungsdokumentation aus der Kindertagesstätte kann vorgelegt werden.

Lunzenau Helau

Die Schule hatte nach den Winterferien gerade erst begonnen und schon gab es wieder einen Grund, das Lernen einen Tag zu unterbrechen. Anstatt mit Ranzen kamen alle in Kostümen. Egal ob Ritter, Prinzessin, Cowboy, Hexe oder Polizist, alle hatten Lust zu feiern.

Bis 10 Uhr wurde in den einzelnen Klassen Programm gemacht. Es reichte von Vorstellungsrunde der Kostüme, Zeitungstanz bis zum Kennenlernen von Fasching in anderen Ländern. Danach waren Trubel, Spaß und Heiterkeit im ganzen Schulhaus angesagt. Die Kinder konnten zwischen verschiedenen Aktionen in den Zimmern oder auf den Gängen wählen. Vom Dosenwerfen, über das Basteln von Masken, der Stuhlpolonaise, dem Jonglieren bis hin zu sportlichen Spielen in der Turnhalle wurde vieles geboten. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit, sodass der Umzug durch die Stadt mit Helau-Rufen und viel Krach nicht wie geplant durchgeführt werden konnte. Trotzdem war es ein lustiger und ereignisreicher Tag. Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die zum Gelingen der Faschingsfeier beigetragen haben.

K.Wippel

Märchenausstellung der 3. Klassen

Die Schüler der dritten Klassen unserer Grundschule erhielten im Rahmen des Deutschunterrichts den Auftrag, ein Märchen vorzustellen und dazu etwas zu malen oder zu basteln. Es entstanden interessante und einzigartige Exponate, die die Kinder mit oder ohne Hilfe der Eltern oder Großeltern erstellten. In einer kleinen Ausstellung in der Schule bestaunten die Erst- und Zweitklässler sowie die Mitschüler die Gebilde. Zum zweiten Elternabend werden sich auch die Eltern der Drittklässler ein Bild dazu machen können.