Kuchenbasar der Klasse 3

Die Kinder der Klasse 3 wünschten sich schon seit langer Zeit einen Kuchenbasar zu organisieren. Im Mai war es nun endlich soweit – Der erste Kuchenbasar der Klasse 3!

Schon vorher gab es viele Fragen: Wer bringt welchen Kuchen mit? Ist auch kein Kuchen doppelt da? Brauchen wir Kuchengabeln? Und vieles mehr.

Viele Kinder halfen im Vorfeld bei der Gestaltung von Werbeplakaten für das Schulhaus und rührten die Werbetrommel.

Für einen guten Kuchenbasar braucht man natürlich auch viele fleißige Eltern, die mit ihren Kindern backen. So kamen die Drittklässler am Dienstagmorgen, den 09.05., mit insgesamt 14 Kuchenblechen zur Schule. Alle waren sehr aufgeregt, schließlich war es der erste Kuchenverkauf für diese Klasse!

Am liebsten hätte jeder seinen Kuchen selbst verkauft. Doch es gab beim Kuchenbasar auch noch andere Aufgaben zu erledigen: Die Tische mussten arrangiert, Kuchenpreise aufgeschrieben, Kuchenstücke geschnitten, die anderen Klassen informiert und anschließend musste wieder aufgeräumt werden. Gut, dass noch zwei Muttis zum Helfen gekommen waren.

Dann war es so weit: Zur Frühstückspause kamen viele hungrige Grundschüler in die Aula zum Kuchenverkauf. Schon nach 15 Minuten waren sehr viele Kuchen aufgegessen!

Die restlichen Kuchenstücke wurden rasend schnell in der nächsten Pause noch verkauft. Nur noch wenige Krümel lagen auf den Tellern!

Insgesamt hat die Klasse 3 über 108€ eingenommen. Dieses Geld kommt zunächst in die Klassenkasse und wird sicher demnächst für etwas Schönes ausgegeben.

Für die Kinder stand dabei jedoch weniger das Geldverdienen im Vordergrund – Vielmehr war es das Gemeinschaftsgefühl, die Freude am Backen, das Organisieren und das Verkaufen.

Wir bedanken uns bei allen Kuchenessern, den backenden Eltern und den zwei helfenden Muttis!


Frau Petersen und die Klasse 3