Welt­tag des Buches

Was für eine gro­ße Freu­de in die­ser unbe­stän­di­gen Zeit und wie erstaun­lich es ist, wenn geschrie­be­ne Tex­te zu einem Buch gebun­den sind und Begeis­te­rung wecken. Der Welt­tag des Buches brach­te die 4.Klasse wie­der näher an die Kin­der- und Jugend­li­te­ra­tur her­an. Ein Buch über geheim­nis­vol­le Erleb­nis­se in der Schu­le, einen aus­ge­stopf­ten Biber, der wie­der zum Leben erweckt wird, ver­steck­tem Umwelt­schutz und zwei Kin­der, die mit die­sem Biber viel Spaß haben. Die Neu­gier wur­de sofort geweckt und konn­te in einer klei­nen Lese­stun­de gestillt wer­den. Comi­c­ar­ti­ge Illus­tra­tio­nen las­sen es nicht nur ein Buch sein, nein, es ist eine Kom­bi­na­ti­on, ein Comicroman.

Die­se wun­der­schö­ne Buch­ak­ti­on hat das Schreib­wa­ren­ge­schäft Büd­chen in die Wege gelei­tet. Dafür ein gro­ßes Dan­ke­schön an Frau Schät­tin. Denn neben den Büchern gab es für jedes Kind einen Buch­gut­schein. Die Kin­der kön­nen ein Buch frei wäh­len und das Schul­buch beim Home­lear­ning bei­sei­te­le­gen. Was für eine Motivation.

Vie­len Dank für die­se Buch­ak­ti­on Frau Schättin.

Alle Kin­der der Klas­se 4

(Mai 2021)